Internationale Anwaltskanzlei Frankfurt a. M.

Eine internationale Anwaltskanzlei wurde von amaroo concept im Zuge eines internen Umzuges im Nextower in Frankfurt am Main vom Anfang bis zur Realisierung begleitet.
 
Eine optimierte Belegungsplanung über 4 Etagen war die Grundlage für den Entwurf eines gesamtheitlichen Innenarchitektur-Konzeptes. Für eine Fläche von ca. 4.200m² hat amaroo concept ein übergreifendes Corporate Design entwickelt, welches mit einer sensiblen Farbgebung, passenden Materialien und individuellen Einbauten eine elegante und zeitlose Atmosphäre kommuniziert. Neben funktionalen Arbeitsplätzen, Bibliotheken und Open Spaces lag der Schwerpunkt auf der Gestaltung der Konferenzetage, in der internationale Mandanten und Besucher empfangen werden. Die CI-Farbe Grau ist in allen Etagen in verschiedenen Schattierungen mit unterschiedlichen Oberflächen wie Spachtelungen oder hochwertigen Tapeten in das Konzept eingebunden und wird dazu im Empfangsbereich durch ein strahlendes Gelb akzentuiert.
 
Die leicht konstruktivistische Formensprache des Gebäudes haben wir in das Konzept dezent aufgenommen und mit individuellen Entwürfen – wie die dynamische Empfangstheke und die Sideboards – auf den Innenraum übertragen. Für Empfänge und Veranstaltungen stehen außerdem zwei über 400 m² große Dachterrassen zur Verfügung, die selbstverständlich Teil des Gesamtkonzeptes sind. Hier hat man einen wunderschönen Blick auf die Stadt, wodurch die Internationalität der Kanzlei unterstrichen wird.

 
Kunde: Internationale Anwaltskanzlei Frankfurt a. M.
Standort: Frankfurt am Main, Nextower
Größe: ca. 4.283 m², 428 m² Dachterrasse
Fertigstellung: 2017

ZUR PROJEKTAUSWAHL